News-Archiv

  • DRK-Herten hat seine mobile Sanitätsstation umfunktioniert / Corona-Testmobil wieder täglich unterwegs

    Nun geht es weiter. Das DRK-Herten hat seine mobile Sanitätsstation zu einem Testmobil für Coronaabstriche umfunktioniert. Ab sofort können nun im Kreisgebiet wieder nicht gehfähige oder so Erkrankte, die nicht eine der stationären Teststellen aufsuchen können, zu Hause besucht werden.                         

    Weiterlesen
  • Kleiderspenden erwünscht

    Das DRK Herten hat in der Hertener Innenstadt den Kleiderladen SITZT & PASST eröffnet. Dafür werden ab sofort weiter Ihre Kleiderspenden benötigt!

    Weiterlesen
  • Bundesweiter Warntag

    Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland sämtliche Warnmittel erprobt. Pünktlich um 11:00 Uhr werden zeitgleich in Landkreisen und Kommunen in allen Ländern mit einem Probealarm die Warnmittel wie beispielsweise Sirenen ausgelöst.

    Weiterlesen
  • FSJ´ler für dieses Jahr gesucht

    Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) dauert in der Regel 12 Monate, in denen sich junge Menschen im Alter zwischen 16 und 26 Jahren bilden und orientieren können. Du hast währenddessen die Möglichkeit, für die Gesellschaft wertvolle Arbeit in Einrichtungen zu leisten, die sich dem Gemeinwohl verpflichtet haben – in Deutschland oder auch im Ausland. Dabei kannst Du erste berufliche Erfahrungen sammeln und wichtige Qualifikationen für Deinen späteren Lebensweg erwerben.

    Suchst Du ein neues Aufgabenfeld? Willst du neue Leute – und dich selbst kennenlernen, vielleicht auch Deine Grenzen austesten? Willst Du im Team herausfordernde Aufgaben lösen? Dann ist das FSJ beim DRK die richtige Entscheidung für Dich!

    Weiterlesen
  • Rettungssanitäter gesucht

    Das DRK in Herten bietet für einige Krankenhäuser den medizinischen Transportdienst (MTD) an. Neben Blutkonserven werden auch eilige Laborproben und dringende Medikamentenfahrten realisiert. Darüber hinaus übernimmt der MTD auch den Einsatzfahrdienst zu Hausnotrufteilnehmern, welche akuten Hilfebedarf haben.
    Alle Einsatzfahrzeuge sind mit Sondersignal, Funk, etc. ausgestattet.

    Weiterlesen
  • Blutspende und Kleiderspende

    Am Dienstag, 10.12. findet der letzte Blutspendetermin in diesem Jahr im Elisabeth Hospital statt . Bringen Sie ein paar schöne gebrauchte Kleider für unseren Kleiderladen mit. Wir benötigen jedes Kleidungsstück!

    Weiterlesen
  • Kleiderladen Sitzt & Passt eröffnet

    Seit Freitag, den 6. Dezember ist er nun geöffnet, der DRK-Kleiderladen SITZT & PASST.
    Hier ein Video von der Eröffnung: Link zum Video

    Weiterlesen
  • DRK Kleidershop eröffnet am 6. Dezember

    Bald ist er fertig. Unser Kleiderladen "SITZT & PASST" wird am 6.Dezember eröffnet. Und viele warten schon darauf.

    Fast ein Jahr haben wir überlegt und geplant, bis der Laden fertig war, doch der Aufwand wird sich nach Meinung aller Beteiligten lohnen. Mit unserem Second-Hand-Laden mitten in der Hertener Innenstadt wollen wir ein breites Publikum ansprechen. Er bietet gut erhaltene Kleidung für jedermann zum kleinen Preis. Doch das Konzept darauf zu reduzieren, Hertener Bürger mit kleinem Budget günstig mit Kleidung zu versorgen greift zu kurz. 

    Weiterlesen
  • Sechste Wohnanlage ist bezogen

    Das DRK betreibt seit mehreren Jahren fünf Servicewohnanlagen. Nun ist seit Oktober eine sechste hinzugekommen: Das ehemalige Kolpinghaus in Herten Westerholt.
    Nachdem Dr. Johannes Brauckmann-Berger und Carl Otto Graf von Westerholt das ehemalige Kolpinghaus abgerissen und die neue Seniorenwohnanlage auf der Kolpingstraße errichtet hatten, fiel die Wahl des Servicedienstleisters auf das DRK Herten.

     

    Weiterlesen
  • Neue Sirenenanlage auf dem DRK Haus.

    Das DRK Herten ist ab sofort auch Standort einer Sirenenanlage, die im kombinierten Warnsystem des Kreises Recklinghausen eingepflegt ist.

    Dies hat den Vorteil, dass die Bürger und Bürgerinnen bei Großschadensereignissen, Unwettern und anderen Katastrophen schnellstmöglich gewarnt werden können und Sie die Möglichkeit haben, sich unmittelbar in Sicherheit zu begeben.   

    Weiterlesen