Ver├Âffentlicht am 27.09.2019

Sechste Wohnanlage ist bezogen

Das DRK betreibt seit mehreren Jahren fünf Servicewohnanlagen. Nun ist seit Oktober eine sechste hinzugekommen: Das ehemalige Kolpinghaus in Herten Westerholt.
Nachdem Dr. Johannes Brauckmann-Berger und Carl Otto Graf von Westerholt das ehemalige Kolpinghaus abgerissen und die neue Seniorenwohnanlage auf der Kolpingstraße errichtet hatten, fiel die Wahl des Servicedienstleisters auf das DRK Herten.

 

Die Wohnanlage bietet Platz für 18 Wohnungen. Jeweils neun Wohnungen für zwei Personen sowie neun für eine Person. Alle Wohnungen sind vermietet und die erste wurde kürzlich bezogen. Die anderen Wohnungen werden in den kommenden Wochen bezogen.

Das DRK Herten ist in der Seniorenanlage für die Betreuung der Bewohner zuständig. Diese umfasst einen persönlichen Ansprechpartner für die Bewohner, der einmal wöchentlich vor Ort ist und bei individuellen Fragen den Bewohnern zur Seite steht. Außerdem unterstützt der Ansprechpartner bei Anträgen, Behördengängen oder Ein- und Auszügen und ist in der Lage (Pflege-) Hilfsmittel zu beschaffen.

Um dem grauen Alltag zu entfliehen, wird einmal wöchentlich Seniorengymnastik in der Freizeit- und Begegnungsstätte Westerholt angeboten, welche unweit von der Seniorenwohnanlage entfernt ist. Neben diesen Aktivitäten ist das DRK auch für die Organisation und die Durchführung von Ausflügen und Vorträgen verantwortlich.