Ver├Âffentlicht am 03.09.2019

Neue Sirenenanlage auf dem DRK Haus.

Das DRK Herten ist ab sofort auch Standort einer Sirenenanlage, die im kombinierten Warnsystem des Kreises Recklinghausen eingepflegt ist.

Dies hat den Vorteil, dass die Bürger und Bürgerinnen bei Großschadensereignissen, Unwettern und anderen Katastrophen schnellstmöglich gewarnt werden können und Sie die Möglichkeit haben, sich unmittelbar in Sicherheit zu begeben.   

Das Sirenensignal wird durch einen einminütigen auf- und abschwellenden Heulton erkannt. Der Heulton soll Sie vor einem Schadensereignis von außergewöhnlichem Maß warnen, welches möglicherweise eintreten wird oder schon eingetreten ist.

Wenn die Gefahr nicht mehr gegeben ist, so wird ebenfalls über die Sirenenanlage Entwarnung durch einen einminütigen Dauerton gegeben.

 Wenn das Sirenensignal aktiviert wird, so sollten Sie sich folgendermaßen verhalten:

-          Ruhe bewahren

-          Gebäude/Wohnung aufsuchen

-          Türen und Fenster schließen

-          Radio einschalten (bei Stromausfall das Autoradio benutzen)

-          Informationen beachten

-          Nachbarn im Haus informieren

-          Erst nach Entwarnung (Rundfunk/Lautsprecherdurchsage) können Sie das Gebäude wieder verlassen

 Bitte beachten Sie, dass die Sirenen in Zukunft mindestens zweimal jährlich nach vorheriger Ankündigung geprüft und in den Probebetrieb versetzt werden. In diesem Fall ertönt vor dem Alarmsignal einmal das Sirenensignal für Entwarnung.

 Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre, welche im Ständer vor dem DRK-Haus zu finden ist, sowie beim Kreis Recklinghausen - Fachdienst Bevölkerungsschutz.