Was ist das Freiwillige Soziale Jahr?

· Was habe ich davon?
· Was lerne ich?
· Was bekomm ich dafür?

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) dauert 6 - 18 Monate, in denen sich junge Menschen im Alter zwischen 16 - 26 Jahren bilden und orientieren können. Du hast währenddessen die Möglichkeit, für die Gesellschaft wertvolle Arbeit in Einrichtungen zu leisten, die sich dem Gemeinwohl verpflichtet haben – in Deutschland oder auch im Ausland. Dabei kannst Du erste berufliche Erfahrungen sammeln und wichtige Qualifikationen für Deinen späteren Lebensweg erwerben.

Suchst Du ein neues Aufgabenfeld? Willst du neue Leute – und dich selbst kennenlernen, vielleicht auch Deine Grenzen austesten? Willst Du im Team herausfordernde Aufgaben lösen? Dann ist das FSJ beim DRK die richtige Ent-scheidung für Dich!

Was habe ich davon?

Was lerne ich?

Während Deines FSJ finden in regelmäßigen Abständen in verschiedenen Bildungsstätten Seminartage und Workshops statt. In dieser Zeit kannst Du neue Leute und andere FSJlerInnen kennen lernen. Du erhältst mehr Informationen zu verschiedenen Arbeitsmetho-den, bekommst durch den gemeinsamen Praxisaustausch nützliche Anregungen und kehrst mit neuen Ideen und Impulsen in Deine Einsatzstelle zurück.

„Aktiv mitgestalten statt langweiliger Vorträge!“ Unsere Seminare und Workshops orientieren sich an Deinen Wünschen und Erwartungen! Mögliche Themen können sein:

Und was bekomm’ ich dafür?

Zusätzlich zum monatlichen Entgelt bist Du für die Zeit Deines Einsatzes sozial-, unfall- und haftpflichtversichert. Wenn Du Dich für ein zwölfmonatiges FSJ entscheidest, hast du davon 26 Urlaubstage.

Am Ende des FSJ bekommst Du ein qualifiziertes Zeugnis und ein Zertifikat über die Bildungsarbeit. Für Deine berufliche Zukunft sind diese Unterlagen ein echter Pluspunkt, denn Arbeitgeber schätzen engagierte und motivierte MitarbeiterInnen. Für einige Berufausbildungen wird das FSJ als Vorpraktikum anerkannt. Es wird auch als Wartezeit für´s Studium angerechnet.

[zurück nach oben]